Living: Tips on how NOT to kill your plants

pic via unsplash
Ihr Lieben, ich finde nichts wertet einen Raum so schnell und unkompliziert auf wie eine Pflanze. Der ein oder andere von euch mag jetzt vielleicht denken "Topfpflanzen sind total antiquiert", ABER die Vorteile liegen klar auf der Hand: sie verbessern das Raumklima, reduzieren Hintergrundgeräusche, wirken beruhigend und passen dabei zu wirklich jedem Einrichtungsstil. Mit hübschen Übertöpfen mausern sie sich zudem schnell zu wirklich schöner Deko! Für diejenigen von euch, die den grünen Daumen für ein böses Gerücht halten und von sich behaupten, nicht mal Kakteen am Leben erhalten zu können, habe ich deshalb ein paar einfache, aber nicht weniger effektive Tipps für ein langes und glückliches Zusammenleben mit Pflanzen. Und wer weiß - vielleicht findet ihr ja sogar Gefallen daran!
___
Hey guys, today is all about living with and caring for plants. I really think that plants are a benefit for every room and therefor try to place them whereever possible. For those of you who lack the so called green thumb and confess themselves guilty for the deads of even cacti, I share some easy but effective tips on how to live happily ever after with your plants.


Finde den richtigen Platz für deine Pflanze
Nicht jede Pflanze kann und will überall in der Wohnung stehen. Manche mögen die direkte Sonne, andere brauchen eher schattige Orte. Der schnellste Weg herauszufinden, wo deine Blumen am besten stehen sollten, geht über eine kurze Internetrecherche zur jeweiligen Art der Pflanze. Wenn du nicht genau weißt, wie deine Pflanze heißt und dir unsicher bist, wo sie sich am wohlsten fühlt, probiere ein bisschen rum. Wenn ich merke, dass meine Blumen an einem bestimmten Ort nicht gut gedeihen und keine Blüten bekommen oder schlecht wachsen, dann suche ich ihnen einen anderen Platz in der Wohnung.
___
Find the right home for your plant
Know if your plant needs direct or indirect sunlight (when in doubt, just check the internet for instructions on the specific plant species). If you don't know the type of your plant, just try different places in your home. If I feel my plants don't grow, I find another place for them.


Befreie Blätter von Schmutz und Staub
Staub und Schmutz setzen sich gerne auf den Blättern von Pflanzen ab und hindern sie so am Atmen. Wer nicht Ewigkeiten mit dem Staubtuch verbringen will, duscht seine Blumen kurz mit kühlem Wasser ab - ganz nebenbei spart ihr euch so auch noch das Gießen.
___
Get rid of dust
As any other surface in your home, you should dust your plants from time to time. Too much dust on the leaves keeps your plants from "breathing" properly. The fastest method to get rid of that dust, is to give your plants a quick and cool shower - that way you killed two birds with one stone and already watered them.

Wecker stellen und Umtopfen
Ein einfacher Trick für diejenigen, die das Wässern gerne vergessen, ist, sich einen Wecker zu stellen. Wer regelmäßig einmal pro Woche seine Pflanzen gießt, wird lange eine Freude an ihnen haben. So vermeidet ihr auch, eure Pflanzen zu überwässern - ein nicht seltener Grund, weshalb sie eingehen.  Wenn eure Blumen nun wachsen und gedeihen, brauchen sie natürlich irgendwann einen größeren Topf. Ich schaue deshalb einmal im Jahr, meistens im Frühling, ob die Wurzeln aus ihren Töpfen herauswachsen. Wenn ja, gibt es ein geräumigeres Zuhause für sie. 
___
Set a timer and repot
Those of you who are likely to forget to water their plants can just set a timer for once a week and be reminded that way. At the same time this is a great way not to overwater your plants, which is what they hate as much as too little water. If your plants grow well you should check from time to time whether they need to be repotted. I do that once a year - mostly in the springtime - and see if the roots start to grow out of the pots. If so, I give them a bigger home, so they can grow even more.

Kommentare

  1. Stimmt, es ist mit Pflangen ganz schnell und schön Dekoriert. Ich habe leider kaum Pflanzen im Wohnzimmer stehen, weil wir sie täglich wegräumen müsste. Wegen unseren Katzen. Aber dafür haben wir einen Garten, ein Blick aus dem Fenster und alles ist gut :-) LG

    http://featheranddress.com

    AntwortenLöschen
  2. Mal wieder ein sehr schöner Post. Ich liebe Pflanzen, sie lassen die Wohnung sofort herzlicher und wärmer wirken. Toll <3

    Liebste Grüße von Helena:
    http://letsmakeanewtomorrow.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde Pflanzen auch mega wichtig und habe ein paar in meinem Zimmer stehen. Leider ist mir meine Yuccapalme vor kurzem kaputt gegangen, irgendwie dachte sich eine Fliege da wäre ein guter Platz zum Eier legen und ich musste die Palme nach draußen versetzen, davon hat sie sich irgendwie nicht richtig erholt... Dafür wachsen meine anderen Pflanzen gemächlich vor sich hin :)
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich hätte ja auch gerne mehr Pflanzen im Haus. Allerdings haben alle meine Viecher (4 Katzen und 2 Hunde) die dumme Angewohnheit alles Grüne anzufressen.

    Hast du vielleicht ein paar Pflanzentipps, die ungiftig oder zumindest uninteressant für Stubentiger sind?

    GLG

    Limettchen von www.limettengruen.de

    AntwortenLöschen